EPR 2023

EVROPSKÁ MÍROVÁ JÍZDA 2023

Auf dem Weg zur Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 startete der European Peace Ride (EPR) 2023 auf der Altstadtbrücke, die die Europastadt Görlitz/Zgorzelec freundschaftlich verbindet. Geteilt nach dem Zweiten Weltkrieg und getrennt bis zur politischen Wende im Jahr 1989, feiern nun die beiden Städte 25 Jahre der Idee, sich im Rahmen einer immer engeren Zusammenarbeit zu einer Europastadt zu entwickeln.
Der Beauftragte der Bundesregierung für Ostdeutschland, Staatsminister Carsten Schneider, übernahm dabei die Schirmpatenschaft über die diesjährige Friedensfahrtausgabe.
Ministerpräsident Michael Kretschmer und Oberbürgermeister Sven Schulze gaben gemeinsam am 08.09.2023 um 11:00 Uhr das Startsignal für den European Peace Ride. Die Strecke verlief in den kommenden Tagen über Mladá Boleslav (deutsch Jungbunzlau) und Plzeň (deutsch Pilsen) und war damit ein echter Friedensfahrtklassiker. Dabei bestand das Peloton aus 200 Teilnehmer:innen, wobei der Frauenanteil unter den Starter:innen deutlich gestiegen ist.
Polnische, tschechische Fahrer*innen und mehrere Para-Sportler (Fahrer mit Assistenzbedarf) bewältigten den diesjährigen Peace Ride gemeinsam mit zahlreichen deutschen Teilnehmer:innen.
Ebenfalls im Peloton unterwegs auf den über 500 Kilometern, mit ca. 6000 Höhenmetern, waren die Tour de France-Etappensieger André Greipel und Marcus Burghardt.

Danksagung für den EPR 2023

DANKESCHÖN!!!

raus, an alle die uns unterstützt und den European Peace Ride in seiner dritten Ausgabe 2023 nochmal über sich hinaus haben wachsen lassen.
Dankeschön an alle Teilnehmer:innen! Ihr seid der European Peace Ride!
Dankeschön an unsere Sponsoren! Bitte bleibt uns treu!
Dankeschön an alle Helfer:innen und Betreuer:innen! Was wäre der EPR ohne Euch!
Dankeschön an die fleißigen Schnittendesigner an den Verpflegungsstationen SFZ CoWerk! Nie wieder Langeweile auf dem Brot!
Dankeschön an die Erzgebirgsbahn! Zugfahren mit Euch fetzt!
Dankeschön an die Polizei in allen drei Ländern! Nie haben wir uns sicherer gefühlt!
Dankeschön an den Motorradclub Hornets! Ihr seid ein beeindruckender Schutz unserer Teilnehmer:innen!
Dankeschön an die Städte Chemnitz, Görlitz – Zgorzelec, Mladá Boleslav und Plzen und Annaberg Buchholz! Für die großartige Unterstützung und den Empfang!
Danke an das Institut Mikomi der Hochschule Mittweida! Netzwerken mit Euch macht aus Netzwerken Netzwerke!
Danke an das Team von Sports United für den Empfang ab dem Einsiedlerbrauhaus und auf dem Theaterplatz in Chemnitz! Perfekt durchchoreografiert wie immer!
Dankeschön an unser Media-Team radar studios! Ihr macht die Bilder!
Dankeschön an die Pressevertreter von Arte, MDR und Freie Presse! Sehr, sehr angenehmes Arbeiten mit Euch!
Und nicht zuletzt: Dankeschön an das gesamte Team! Für Stressresistenz, Geduld, Engagement, Organisationstalent, Freundlichkeit auch wenn die Hütte mal brennt und diesen Erfolg!

Kooperation und Anreise mit der Erzgebirgsbahn

Gemeinsam mit der Erzgebirgsbahn wurde eine Kooperation beschlossen, und am 08.09.2023 fuhren die rund 150 deutschen Teilnehmer:innen mit zwei Triebzügen der Baureihe VTR 642 von Chemnitz an den Start in Görlitz. Mit dieser Kooperation wurde der European Peace Ride noch einmal nachhaltiger und sie zeigt auch, wie Kultur in der Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 tatsächlich geht: Im Miteinander!
Weiterhin wurde in dieser Kooperation vereinbart, dass drei Züge der Erzgebirgsbahn in diesem Sinne gebrandet und so bis auf unbestimmte Zeit auf den Schienen Europas unterwegs sein werden.

Females4PeaceRide - Ženská iniciativa za zvýšení počtu žen na PeaceRide 2023

Unter den 200 Teilnehmer:innen waren in diesem Jahr 32 Frauen. Damit steigt der Anteil der Radsportlerinnen von 7 Prozent im letzten Jahr auf rund 16 Prozent beim diesjährigen European Peace Ride. Die gestiegene Anzahl der Sportler:innen insgesamt geht auf einen Wunsch des Chemnitzer Oberbürgermeisters Sven Schulze nach Abschluss des letztjährigen European Peace Ride zurück.
Von den 32 Teilnehmerinnen bereiteten sich 13 mit dem eigens entwickelten Trainingsprogramm Females4PeaceRide auf die Ausfahrt vor. Hintergrund ist, mehr Frauen für den Radsport zu begeistern und Trainingsmöglichkeiten zu schaffen.
Im Rahmen eines strukturierten Trainingsplanes bereiteten sich die Radsportlerinnen ganzheitlich auf den European Peace Ride 2023 vor – und das mit großem Erfolg!
Das Ziel, das Training mit privaten und beruflichen Verpflichtungen in Einklang zu bringen, gelang einem Großteil der Teilnehmer:innen aus ganz Deutschland.
Für 2025 haben wir das Ziel, eine Frauenquote von 50 % zu erreichen. Daher rufen wir alle radsportbegeisterten Frauen auf, sich bei uns unter info@fit4bike.de zu melden.

FÁZE 1

Görlitz/Zgorzelec – Mlada Boleslav

ZAČÍNAT

Am 08.09.2023
um 11:00 Uhr
in
Altstadtbrücke in Görlitz/Zgorzelec
Deutschland /Polen – Grenze

NA MÍSTO

BRANKA

Dne 08.09.2023
cca 17:00 h
na
tř. Václava Klementa 294, 293 60 Mladá Boleslav, Česká republika

NA MÍSTO

TRASA

FÁZE 2

Mladá Boleslav-Plzeň

ZAČÍNAT

Dne 09.09.2023
v 08:00 hod.
na
tř. Václava Klementa 294, 293 60 Mladá Boleslav, Česká republika

NA MÍSTO

BRANKA

Dne 09.09.2023
cca 17:00 h
na
Náměstí Republiky
(Náměstí Republiky, Plzeň)

NA MÍSTO

TRASA

Fáze 3

Plzeň - Chemnitz

ZAČÍNAT

Dne 10.09.2023
v 08:00 hod.
v
Náměstí Republiky
(Náměstí Republiky, Plzeň)

NA MÍSTO

BRANKA

Dne 10.09.2023
přibližně v 17:00 hod.
na
, cíl na Straße der Nationen a poté na Theaterplatz v Chemnitz.

TRASA

DAS AUSFÜHRLICHE VIDEO 2023

Mit mehreren Kamera-Teams wurde der EPR 2023 begleitet. Dabei sind unvergessliche, emotionale Aufnahmen entstanden.
In zahlreichen Interviews mit den Fahrer:innen, den Organisator:innen sowie der begeisterten Bevölkerung an der Strecke konnten der Grundgedanke und die gesellschaftliche Bedeutung eingefangen werden.

CÍLOVÁ ČÁRA

Am Sonntag, dem 10.09.2023 fuhren mehrere hundert Radfahrer:innen verschiedenster Initiativen von der Einsiedler Brauerei aus, gemeinsam mit dem European Peace Ride zur Zielankunft auf dem Theaterplatz in Chemnitz.
Im Rahmen des Sports United wurde das Peloton, bestehend aus über 500 Radler:innen empfangen und von verschiedenen Vereinen mit Choreografien und Applaus willkommen geheißen.
Oberbürgermeister Sven Schulze und Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung Katja Meier empfingen die Radfahrer*innen nach ihrer dreitägigen Ausfahrt über 500 km und 5000 hm.

Tina trainiert für den European Peace Ride

Tina bereitet sich seit Monaten intensiv auf den European Peace Ride vor. Reinhard möchte wissen, wieso sie sich dafür engagiert und begleitet den EPR 2023 für einen Beitrag für das “StellvertreterInnen”-Projekt „C wie Karl-Marx-Stadt“

GDPR souhlas se soubory cookie pomocí Real Cookie Banneru